• Einsichten in das Spannungs- und Steigerungsverhältnis von Philanthropie und Anthropozän. Geographisches Kolloquium, Universität Osnabrück, 8.5.2019.
  • ›Ihre Willkür soll euch willkommen sein‹ – Legitimationsmuster des Kapitalismus und der Menschenliebe. ›Neue Kulturgeographie XVI‹, Katholische Universität Eichstätt, 2.2.2019.
  • Philanthropic foundations and their hymn to participation. A critical appraisal of the possibilities and limitations of participation within democracies. RGS-IBG Annual Conference (Session: Remaking Geographical Landscapes of Participation), Cardiff (UK), 29.8.2018.
  • Transformative philanthropische Stiftungen im Anthropozän. Ein Theorieentwurf mit Beispielen illustriert. Kolloquiumsvortrag am Institut für Geographische Wissenschaften der FU Berlin, 17.7.2018.
  • Transformative Philanthropie im Anthropozän. Vorstellungsvortrag im Rahmen der Neubesetzung der Professur für Humangeographie am Institut für Geographie der Universität Innsbruck, 7.6.2018.
  • TheorieTheorie. Vortrag im Rahmen des Doktorierendenkolloquiums im Kompetenzfeld Metropolenforschung der Universitätsallianz Ruhr, Zeche Zollverein, Essen, 19.1.2018.
  • Philanthropie im Anthropozän. Entscheiden und Handeln gemeinnütziger Stiftungen im Anthropozän. Antrittsvorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der Universität Zürich, 23.10.2017. (Video)
  • Global Philanthropy and the Organization of Legitimacy. Vortrag auf der Jahreskonferenz des SFB Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsprozessen, ›Practises and processes of space-making under the global condition‹ in Leipzig, 30.9.2017 (mit Evelyn Moser, Forum Internationale Wissenschaft, Bonn).
  • Organized Philanthropy. Foundations and their New Gift Programs. Vorstellungsvortrag im Rahmen der Neubesetzung der Professur für Human-/Wirtschaftsgeographie am Geographischen Institut der Universität Klagenfurt, 25.11.2016.
  • Eine Organisationstheorie gemeinnütziger Stiftungen. Kolloquiumsvortrag am Forum Internationale Wissenschaft der Universität Bonn, 15.11.2016.
  • Organisierte Philanthropie. Stiftungen und die Gestaltung ihrer Umwelten. Vorstellungsvortrag im Rahmen der Neubesetzung der W3-Professur für Humangeographie am Geographischen Institut der TU Dresden, 26.10.2016
  • Dealing with the dark sides of theoretical diversity. Workshop Non-representational thinking across German and Anglophone Geographies, Geographisches Institut der Universität Bayreuth, 9.6.2016.
  • Society, Philanthropic Foundations and Geographies of Public Wealth. Vorstellungsvortrag im Rahmen der Neubesetzung der W2-Professur für Geographie am Geographischen Institut der Universität Bonn, 22.4.2016.
  • Stadtgesellschaft und Gemeinwohlorganisation. Vorstellungsvortrag im Rahmen der Neubesetzung der W3-Professur für Anthropogeographie am Institut für Geowissenschaften und Geographie der Universität Halle-Wittenberg, 21.4.2016.
  • Simulative Demokratie und die Transparenzspiele von Stiftungen. Kolloquiumsvortrag am Forum Internationale Wissenschaft der Universität Bonn, 25.11.2015 (mit Evelyn Moser, Forum Internationale Wissenschaft, Bonn).
  • Das Anthropozän – eine epistemologische Herausforderung für die spätmoderne Sozialgeographie. Kolloquiumsvortrag am Institut für Geographie der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, 28.10.2015.
  • Stiftungen, Politik und der Umgang mit Diversität. Deutscher Kongress für Geographie (Fachsitzung ›Diversität städtischer Gesellschaften in Deutschland‹), Berlin, 2.10.2015 (mit Evelyn Moser, Forum Internationale Wissenschaft, Bonn).
  • Planetarische Perspektive. Von der Geographie des Handelns und der Kommunikation zu einer allgemeinen Ökologie. Deutscher Kongress für Geographie (Fachsitzung ›Die Geographie im Anthropozän‹), Berlin, 1.10.2015. (mit Roland Lippuner, artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit, Bremen).
  • Verlorene Einheit, gewonnene Freiheit und sozialgeographische Fragen angesichts veränderter Weltverhältnisse. ›Aktuelle Ansätze und Entwicklungen der Sozialgeographie‹, Universität Bonn, 19.6.2015.
  • Die Organisation und Politik der Gabe. Tagung der Sektion Organisationssoziologie, TU Dortmund, 7.5.2015 (mit Evelyn Moser, Forum Internationale Wissenschaft Bonn)
  • Wissenschaftskritik und Theorievergleich. ›Neue Kulturgeographie XII‹, Universität Bamberg, 30.1.2015.
  • Dissens als Lernchance: Über wechselseitige Irritationen von Netzwerktheorien und anderen Theorien. Dynamiken räumlicher Netzwerkstrukturen, Schader-Stiftung, Darmstadt, 12./13.6.2014.
  • Der Mensch erscheint im Projekt. Organisationsstrukturen der Freiwilligenarbeit. Vorstellungsvortrag im Rahmen der Neubesetzung der W3-Professur Sozial- und Bevölkerungsgeographie an der Universität Bayreuth, 9.12.2013
  • Die Unterdeterminiertheit von Netzwerktheorien – oder das Potenzial von Gesellschaftstheorien. Deutscher Geographentag (Sitzung des AK Geographie und Gesellschaftstheorie), Passau, 3.10.2013.
  • Wissen als Paradoxiemanagement. Der Fall der kritischen Geographien. ›Neue Kulturgeographie X‹, Universität Leipzig, 3.2.2013.
  • Computer und die Beobachtung des Marktes. Workshop ›Computer und Weltgesellschaft‹, Universität Luzern, 2.3.2012 (mit Evelyn Moser, Soziologisches Seminar der Universität Luzern).
  • Die Beobachtung des Marktes. ›Neue Kulturgeographie IX‹, Universität Hamburg, 27.1.2012.
  • Märkte der Gesellschaft. 11. Symposium zur Wirtschaftsgeographie, Rauischholzhausen, 30.4.2011 (mit Evelyn Moser, Soziologisches Seminar der Universität Luzern).
  • Overflow of meaning and its reduction or how integration and inclusion require networks and projects. Annual Meeting of the Association of American Geographers (Session Social Networks in Practise), Washington D.C., 18.4.2010.
  • Die Differenz von Migrantenorganisationen. Oder: Warum die alte Integrationsfrage nicht eindeutig zu beantworten ist. Ringvorlesung Politikwissenschaft Migration & Integration, Universität Mainz, 2.12.2009.
  • From Creative Industries to Creative Politics. Creative Industries. Governance of Metropolitan Regions, Leipzig, 13.11.2009 (mit Christian Berndt).
  • Strukturen der nächsten Gesellschaft – Versuch einer Neubeschreibung. Deutscher Geographentag (Sitzung des AK Geographie und Gesellschaftstheorie), Wien, 23.9.2009.
  • Kreative Ökonomie. Fachgespräch mit dem Innovationsbeirat der Fraktion Grüne/Bündnis `90 im Landtag Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, 15.6.2009 (mit Peter Lindner).
  • Handlungsfeld Kreativwirtschaft? Positionsbestimmung zwischen Entwicklungsleitbild und Imagedebatte. Ringvorlesung ›Internationalität – Stärke der Region Frankfurt/Rhein-Main‹ des Hochschulnetzes Frankfurt/Rhein-Main, Frankfurt am Main, 25.6.2009 (mit Christian Berndt und Peter Lindner).
  • Was ist aus ihnen geworden? Von suggerierter Einheit zur verkannter Pluralität: Post-jugoslawische Lebensentwürfe in Bayern. ›Münchner Balkantage 2008‹, Südost-Institut, München, 10.10.2008.
  • Migranten(Selbst-)Organisationen, ihre Paradoxien und ihre Differenzen – Eine theoretische Skizze. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Jena, 8.10.2008.
  • Clubs, Most und Bits, oder wo die Kreativen ihre Ideen herholen. Zur Identifikation und Messung von kreativem Spillover in der Frankfurter Kreativwirtschaft. ›Statistische Woche‹, Verband Deutscher Städtestatistiker, Köln, 17.9.2008.
  • Innovative Wege der Stadtteil- und Bildungsarbeit. Kreative Umgänge mit gesellschaftlichem Wandel. Facharbeitskreis Qualifizierung; Netzwerk ›Integration durch Qualifizierung‹, Frankfurt am Main, 16.9.2008.
  • Kreativwirtschaft. International Summer School ›Real Estate Market Research‹, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 2.9.2008.
  • Old associations and new networks. Structural requirements for personal development. Intercultural Summer School, Deutsche Gesellschaft e.V., Berlin, 26.8.2008.
  • Drei Blicke und ein Problem: Sind geographische Migrationsforschungen zu dicht dran? ›Geographische Migrationsforschung‹, Institut für Geographie, Universität Osnabrück, 28.5.2008.
  • Systemtheorie, Transnationalität und empirische Migrationsforschung. ›Systemcafé‹, Geographisches Institut der Universität Bonn, 24.11.2007.
  • Transnationale Netzwerke. Discussant, ›Migration neu denken!‹, AG Migration und Entwicklung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 16.11.2007.
  • Paradoxe Missionen der Kroatischen Mission. Oder wie irdische Leben und religiös-nationale Imagos in Streit geraten. Deutscher Geographentag (FS 19: Geographie der Intersektionalität), Bayreuth, 30.9.2007.
  • Die Nürnberger Südstadtkids und interkulturelle Elternarbeit – Lasst die Jugendlichen vermitteln! Workshop beim Bildungstag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Groß-Gerau, 29.9.2007 (mit Ramazan Avci, Arun Naagenthira Pouvanendran und Stephanie Seypucken).
  • Sprache & Sprechen – Dimensionen der Sprachkompetenz. ›Bildung im Kulturcafé‹, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Groß-Gerau, 5.6.2007.
  • Interkulturelle Elternarbeit – Lasst die Jugendlichen vermitteln! ›Bildung im Kulturcafé‹, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Groß-Gerau, 20.3.2007 (mit Sarah Aliyan und Andreas Dell).
  • When networks become relevant. Forms of migrant families and social change. ›Post‑Yugoslav Migration. State of Research, New Approaches and Comparative Perspectives‹, Osteuropa Institut, FU Berlin, 9.12.2006.
  • Nähe/Ferne in transnationalen Migrationsbiografien zwischen Nürnberg und Zagreb. ›Städte in Bewegung. Migration als (trans‑)lokale Herausforderung‹, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 10.2.2006.
  • Transnationale Lebensläufe als Weg zur strukturellen Assimilation? Das Beispiel von Transmigranten der zweiten Generation zwischen Kroatien und Deutschland. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Kassel, 13.10.2006.
  • Zum Verhältnis von Struktur und Identität – das Beispiel Transmigration. ›Neue Kulturgeographie III‹, Geographisches Institut der Universität Heidelberg, 28.1.2006.
  • Transnationale Soziale Räume und Gemeinschaften – Zur Konjunktur von Vokabeln und den Fallstricken interdisziplinären Arbeitens. Workshop ›Migration‹ des Forschungsschwerpunktes Europäische Stadt- und Regionalentwicklung, Goethe-Universität, Frankfurt am Main. 14.2.2005.
  • Raum und geografische Migrationsforschung – Beobachtungen am Beispiel der Forschungen zu ›Transnationalen Sozialen Räumen‹. Geographisches Kolloquium, Universität Osnabrück, 16.12.2004.
  • Transnational Biographies and Higher Education between Germany and Croatia. ›South Eastern European Countries on their Way to Europe – Geographical Aspects‹, DAAD, Dubrovnik (Kroatien), 29.9.2004.
  • ›Wenn man diese zwei Welten verbinden will, dann trennt man! ‹ Deutschkroatische Transmigranten oder deutschkroatische transnationale Erzählungen? ›Grenzen der Gesellschaft. Internationale Migration und soziale Strukturbildung‹, Universität Osnabrück, 11.6.2004.
  • Transnationalism among the second generation of German-Croats. Workshop ›Causes and Consequences: Migration and Development, Network of Excellence, International Migration, Integration and Social Cohesion in Europe, University of Sussex (GB), 4.6.2004.
  • Space as a Medium of Social Communication. Transnational Migration Patterns and Identities. Institut für Geographie, Universität Zagreb (Kroatien), 11.4.2004.
  • Transnational Migration Patterns between Germany and the Republics of former Yugoslavia. Institute for Migration and Ethnic Studies (IMIN), Zagreb (Kroatien), 6.4.2004.
  • Migration research – interdisciplinary research without disciplines. ›World History: The next ten years‹, World History Center, Boston (USA), 13.3.2004.
  • Transnationale Soziale Räume. Über erhellende und verdunkelnde Aspekte eines Theorieangebotes. ›Zuhause fremd – Russlanddeutsche in Russland und Deutschland‹, Zentrum für Deutschland- und Europastudien, Universität Bielefeld, 28.2.2004.
  • Transkulturalität und kulturelles Kapital – zwei Lesarten des Stadtteilprojektes ›Südstadtkids‹. Kontaktstudium für Erdkundelehrer an Gymnasien, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 16.10.2003 (mit Itta Bauer).
  • Sozialgeographien von deutschen und nicht-deutschen Jugendlichen in der Nürnberger Südstadt – das Multiplikatorenprojekt ›Südstadtkids‹. Deutscher Geographentag (AK Bevölkerungsgeographie der DGfG & AK Migration – Integration – Minderheiten der DGD), Bern, 2.10.2003 (mit Itta Bauer).
  • Transculturality and (B)ordering: Youngsters from the Republics of the Former Yugoslavia and Best Case Integration. ›Dutch-German Research Conference on Migration and Integration‹, Netherlands Institute for Advanced Studies (NIAS), Wassenaar, 29.4.2003.
  • Tourismus in Entwicklungsländern und seine soziokulturellen Auswirkungen. Vorlesung ›Grundfragen der Entwicklungsländerproblematik‹, Katholische Universität Eichstätt, 6.12.2001.